Blog

Transformation statt Migration

Veröffentlicht von Michael Herkens am 02.03.2014 06:00:00
Cloud Computing birgt großes Potenzial zur Kostensenkung aufgrund der resultierenden Optimierung von Geschäftsprozessen. Des Weiteren entfallen Investitionen in teure Hard- und Software und die damit verbundenen Kosten für Updates und Systempflege. Spezialisierte Teams garantieren den sicheren und störungsfreien Betrieb des Cloud-Services. Viele Unternehmen sehen die Vorteile, scheuen aber den Aufwand einer Migration. Daher möchte ich kurze die Möglichkeiten des Parallelbetriebs von MS Exchange 2010 - 2013 und Google Apps for Busines vorstellen.

Ein Parallelbetrieb ist sinnvoll, wenn Sie

  • Google Apps intensiv und unter realen Bedingungen für den Einsatz im Unternehmen evaluieren wollen (Proof-of-Concept), 
  • neue Unternehmen bei Fusionen, Unternehmenskäufen und Betriebsübergängen in die IT-Instrastruktur integrieren wollen oder 
  • die phasen-, abteilungs- oder standorteweise Einführung von Google Apps planen. 

 

Parallelbetriebs von MS Exchange 2010 - 2013 und Google Apps for Busines
Parallelbetriebs von MS Exchange 2010 - 2013 und Google Apps for Busines

Welche Funktionen werden im Parallelbetrieb unterstützt?

  •  E-Mails können sowohl über den bestehenden Exchange Server als auch über Google Apps mit der bestehenden Mail-Adresse ihres Unternehmens empfangen und gesendet. Bei der doppelten Zustellung empfangen Nutzer ihre E-Mails in zwei Posteingängen, in ihrem bestehenden E-Mail-Posteingang und in ihrem Google Apps-Posteingang. In der Regel ist der Exchange Server der primäre Mailserver auf den die MX-Datensätze verweisen.
  • Kalender werden mit dem Frei/Belegt-Status der Nutzern synchronisiert . Auf diese Weise können die Nutzer eines Kalendersystems vor der Planung einer Besprechung die Verfügbarkeit der Nutzer eines anderen Systems einsehen. Microsoft Active Directory (AD) wird mit der Google Apps Benutzerverwaltung integriert. 
  • Die Google Apps-Nutzerkonten und die Passwörter der Nutzer werden automatisiert mit dem AD in der Serverumgebung ihres Unternehmens abgeglichen. Dabei liest der Google Dienst nur die Daten aus dem AD. Die Daten auf dem AD werden nicht aktualisiert oder geändert.
  • BlackBerry Entersprise Server für MS Exchange und BES Express für MS Exchange (jeweils 5.0.2 oder 5.0.3) können integriert werden
 

Topics: Exchange, Google Apps, Migration